5 Gründe, warum Unternehmen von Individualsoftware profitieren!

5 Gründe, warum Unternehmen von Individualsoftware profitieren!

Bei den meisten Unternehmen stehen Effizienz und Rentabilität an oberster Stelle und sind dabei eng miteinander verbunden. Die zügige und korrekte Ausführung von einzelnen Aufgaben kann den entscheidenden Unterschied zwischen dem Break Even und dem Gewinn ausmachen. Standardsoftware hat zwar den Vorteil, dass sie direkt verfügbar und in der Anschaffung auch zunächst kostengünstiger sein mag, jedoch benötigen einige Unternehmen eine effizientere Lösung, um spezifische Anforderungen zu erfüllen. Diese Unternehmen greifen in solchen Fällen zu Individualsoftware.

Warum ist Individualsoftware manchmal sinnvoller als etwas „von der Stange“?

Gängige Software ist in der Regel relativ allgemein gehalten. Sie führt eine bestimmte Aufgabe oder Reihe von Aufgaben in einem Unternehmen aus. Meist ist diese Software nicht unternehmensspezifisch und daher oft nicht in der Lage, den speziellen Anforderungen eines bestimmten Unternehmens oder einer bestimmten Branche zu entsprechen.

Nach dieser kleinen Einführung kommen wir nun zu den 5 Gründen, warum Unternehmen zur Individualsoftware greifen sollten:

1. Ihr Unternehmen hat spezielle Anforderungen.

Nicht selten haben einzelne Unternehmen ganz bestimmte Abläufe. Abläufe, denen Standardsoftwarelösungen nicht richtig gerecht werden können. In solchen Fällen ist die Verwendung einer Individualsoftware naheliegend.

2. Sie möchten Ihre Prozesse individueller gestalten.

Kundenbedürfnisse und Märkte werden immer individueller, weshalb auch Prozesse zunehmend individuell gestaltet werden müssen. Das hat zur Folge, dass nicht selten innovative Lösungen erforderlich sind, die es bisher noch gar nicht auf dem Markt gibt. Wer hier eine passende Software einsetzen kann, hat ganz klar einen Wettbewerbsvorteil. Nehmen wir als Beispiel die Online-Plattform unseres Kunden Leginda. Mit Hilfe eines individuell entwickelten Onlineportals und dem integriertem Workflow profitiert das Online-Übersetzungsbüro von einer schnelleren und einfacheren Auftragsabwicklung und Kommunikation mit Kunden und Übersetzern.

3. Sie möchten Kosten einsparen.

Die individuelle Anpassung (Customizing) von Standardsoftware kann sehr teuer werden und am Ende doch nicht optimal die Anforderungen erfüllen. Das Ergebnis sind ineffiziente Prozesse, ein hoher Zeitaufwand und damit verbunden auch hohe Kosten. Diese möchten Unternehmer selbstverständlich möglichst reduzieren. Eine individuelle Softwarelösung kann im Endeffekt die kostengünstigere Variante sein.

4. Sie möchten Ihre Software und Ihre Prozesse aufeinander abstimmen.

Häufig nutzen Unternehmen mehrere unterschiedliche Softwarelösungen, die keine gemeinsamen Schnittstellen haben, sogenannte „Insellösungen“. Dadurch müssen Daten oft mehrfach erfasst werden, was zu einem höheren Zeitaufwand und Intransparenz führt. Bei einer Individualsoftwarelösung ist hingegen alles aus einem Guss und ideal aufeinander abstimmbar – auch eine Anbindung (Schnittstelle) an bestehende Softwaresysteme ist hier kein Problem.

5. Sie möchten ein Mitspracherecht bei der Entwicklung der Software.

Bei einer Individualsoftware haben Unternehmen die Möglichkeit, Einfluss zu nehmen auf die Gestaltung und Entwicklung der Benutzeroberfläche sowie der Bedienbarkeit durch die Nutzer. Von Beginn an können Kunden mitentscheiden, welche Funktionen benötigt werden und welche nicht.

Es gibt also zahlreiche Argumente, die für eine Verwendung von Individualsoftware sprechen! Wenn Sie sich oder Ihr Unternehmen in einem der genannten Punkte wiedererkennen, ist es möglicherweise an der Zeit, eine benutzerdefinierte Software in Betracht zu ziehen. Unser Team berät Sie gerne in Sachen Individualsoftware – kontaktieren Sie uns noch heute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.