Know-how erfordert: Business Intelligence

Know-how erfordert: Business Intelligence

Business Intelligence, kurz BI, umfasst Strategien und Technologien zur Datenanalyse für Geschäftsinformationen aus zeitbezogenen Daten.

Was gehört zu Business Intelligence?

Übliche Funktionen der Business Intelligence- Technologien sind das Reporting, die Online-Analyse, das Data Mining, Prozessoptimierung, Business Perfomance Management, Benchmarking, Predictive Analytics und Predictive Maintenance. BI-Technologien können große Mengen an strukturierten und auch unstrukturierten Daten verarbeiten, um strategisch günstige Geschäftsmöglichkeiten zu identifizieren, zu entwickeln oder überhaupt erst zu erschaffen. Die Ermittlung neuer Chancen und die Umsetzung einer effektiven Strategie auf Grundlage von Einsichten können Unternehmen einen wettbewerbsorientierten Marktvorteil und eine langfristige Stabilität bieten.

Welche Vorteile können Unternehmen aus dieser Technologie ziehen?

Business Intelligence eignet sich hervorragend dazu, Unternehmen in einer breiten Palette von Geschäftsentscheidungen zu unterstützen – von operativ bis strategisch. Grundlegende operative Entscheidungen sind beispielsweise die Produktpositionierung oder die Preisgestaltung. Strategische Entscheidungen verbinden Bereiche wie Prioritäten, Ziele und Wege im weitesten Sinne. BI ist am effektivsten, wenn Daten aus dem Markt, in dem das Unternehmen tätig ist (externe Daten) mit Daten aus dem Unternehmen, wie Finanz- und Betriebsdaten (interne Daten) verknüpft werden. Die Verarbeitung externer und interner Daten kann dabei ein vollständiges Analyse-Bild liefern. Außerdem können Unternehmen dank Business Intelligence-Tools Einblicke in neue Märkte gewinnen, die Nachfrage und Eignung bestimmter Produkte und Dienstleistungen für verschiedene Marktsegmente bewerten und die Auswirkungen von Marketing-Maßnahmen messen. Häufig verwenden BI-Anwendungen Daten aus einem Data Warehouse (DW) oder aus einem Data Mart (DM). Ein Data Warehouse enthält eine Kopie von analytischen Daten, die die Entscheidungsprozesse erleichtern.

Was gehört alles zu Business Intelligence?

Zur BI gehört eine stetig wachsende Anzahl von Komponenten:

  • Multidimensionale Aggregation und Zuordnung
  • Denormalisierung, Tagging und Standardisierung
  • Realtime Reports
  • Verbinden von unstrukturierten Datenquellen
  • Budgetierung und Prognosen
  • statistische Schlussfolgerungen
  • Optimierung von KPIs
  • Prozessmanagement

Welche BI-Anwendungen kann es im Unternehmen geben?

Business Intelligence kann folgenden geschäftlichen Zwecken dienen, immer mit dem Ziel der Umsatzsteigerung und Erhöhung des Unternehmenswertes im Hinterkopf:

1. Messwerte

Programm, das eine Hierarchie von Performance-Metriken kreiert und Benchmarking, das Unternehmensführer über die Fortschritte ihrer Geschäftsziele informiert

2. Analyse

Programm, das quantitative Prozesse durchleuchtet, um optimale Entscheidungen treffen zu können und Projekte durchzuführen. Beinhaltet häufig Data Mining, Predictive Anaytics, statistische Analysen.

3. Reporting

Programm zum Aufbau einer strategischen Berichterstattung, welches das strategische Management eines Unternehmens zu unterstützt. Beinhaltet in der Regel Datenvisualisierung und Informationssysteme.

4. Kollaborations-Plattform

Programm zur Verbindung verschiedener Bereiche, sowohl innerhalb als auch außerhalb eines Unternehmens, um mittels elektronischen Datenaustauschs zusammenzuarbeiten (Online-Plattform).

5. Wissensmanagement

Programm, um früh wichtige Insider-Informationen und Mitarbeiter-Know-how zu identifizieren, zu kreieren, zu repräsentieren und zu verteilen. Wissensmanagement führt zu Lernmanagement und sichert die Qualität des Unternehmens.

6. Alarm-Funktion

Hierbei wird der Benutzer informiert, sobald bestimmte im Vorfeld festgelegte Ereignisse eintreffen. Wenn z. B. eine Kennzahl einen vordefinierten Schwellenwert überschreitet, wird die Zahl in den Berichten besonders hervorgehoben und der Analyst kann beispielsweise per Mail zügig benachrichtigt werden und schnell handeln.

Business-Intelligence ist ein wichtiger Faktor auf dem Weg zur Digitalisierung Ihres Unternehmens. BI kann Ihnen helfen, Ihr Unternehmen noch effektiver und funktioneller zu organisieren. Kontaktieren Sie uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.